Ketschermaschine im Einsatz

Was ist Torf?

Torf ist ein brennbares Produkt, dass durch die Zersetzung pflanzlicher Stoffe unter Luftabschluss als Übergangsstufe zur Braunkohle, Steinkohle und Anthrazit entsteht. Die obere Torfschicht aus den Hochmooren ist weniger zersetzt und von heller Farbe, es ist der Faser- oder Weißtorf. Dieser besteht meist aus noch deutlich erkennbaren Moosen, Ried- und Wollgräsern. Dieser Torf ist rd. 2.500 Jahre alt und hat nur einen geringen Heizwert von rd. 3.000 kcal/kg. Die darunter, also meist unter dem Grundwasserspiegel liegende Schwarztorfschicht aus den Niedermooren ist älter und deshalb zersetzter. Dieser Torf wird wegen seiner dunklen Färbung als Schwarztorf bezeichnet, ist ca. 5.000 Jahre alt und hat einem relativ guten Heizwert von rd. 5.000 kcal/kg.

Auf dieser Seite: Torfgewinnung | Handketscherei | Maschinenketscherei | Torfpresse

Gerätschaften zur Torfgewinnung

1. Torfgewinnung, allgemein

Flog (Unterstand)

Zur Pause setzte man sich unter den "Flog", ein einfacher Unterstand der von Sonne und Regen schützt.

Sodenform

Die Sodenform wird abgenommen. Gut sieht man hier die 24 Fächer


2. Handketscherei

Handketscherei im Süderholmer Moor


3. Maschinenketscherei

Ketschermaschine

Ketschermaschine

Transportwagen mit Mischtrommeln

Die Transportkarren mit den Mischtrommeln, im Hintergrund die Ketschermaschine

Gesamtansicht der Gerätschaften

Trommel, Ketschermaschine, Sodenform und Schieber

Pferdegespann

Die getrockneten Torfsoden werden ausgeliefert


4. Torfpresse

Bildquelle: Moormuseum Groß-Hespe Schrift: Rückblick auf die Entwicklung der masch. Brenntorfsoden - Gewinnung

Eine ähnliche, wie oben abgebildete, Torfpresse wurde bei der
Kreishandwerkerschaft Dithmarschen in der TQW - Meldorf restauriert.

Fotobericht >>

nach oben | Torfgewinnung | Das Süderholmer Moor | Terminkalender | Torfgeschichten |

 Gerätschaften zur Torfgewinnung | Impressum | Last Update: 09/2009 | (c) Kreishandwerkerschaft Dithmarschen 2006