Und sonst am Rande:

Die funktionsfähige Wasserschnecke war und ist immer ein Highlight.

Ebenso fand das ausgelegte Herbarium immer wieder Beachtung

Auch um den LANZ - Bulldog versammelte sich immer wieder "Fach-Publikum"

Im Verkaufswagen ging es zeitweilig sehr hektisch zu!

Ob hier Berufswünsche entstehen?

Der Förderverein Torfbacken e.V. "feierte"

Aktionen des Förderverein Torfbacken e.V. im Jahre 2011

Torfback - Fest im Süderholmer Moor

Alle Jahre wieder..... Nein nicht ganz! Beim Förderverein Torfbacken geht der Kalender etwas anders. Denn nur alle zwei Jahre lädt
der Förderverein Torfbacken ein in das Süderholmer Moor, um eine alte Technik der Brennstoffgewinnung in Dithmarschen zu
zeigen. Und so war es dieses Jahr wieder an der Zeit, die gesamte Ausstellung auf die Austellungsfläche am
Klaus-Groth-Wanderweg zu schaffen und aufzustellen.

Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden

Der 1. Vorsitzende Mars Dieter Timm zitierte während der Begrüßung der vielen Gäste den Heimatdichter
Klaus Groth und trägt das Gedicht "Dat Moor" vor. Im Anschluß bedankt er sich bei den vielen Helfern,
ohne deren unermütliche Hilfe und Einsatz eine solche Veranstaltung gar nicht möglich wäre.

Arbeiten an der Ketschermaschine

Dann begann die Veranstaltung mit der Vorführung der Ketschermaschine. Und unter den Augen der interessierten Besucher wurde die erste "Ladung" Torf in die Backkarre abgefüllt und von dem Haflinger "Hoppel" eine Streck transportiert,.....

Arbeiten an der Form

....... um dann in die Form gebracht zu werden. Hier wird der Torfbrei anständig in die einzelnen Fächer verteilt, gestrichen und dann wird die Form wird abgenommen. Und der nächste Arbeitsgang / Durchgang kann beginnen.

Der Vortrag 2

Zeitgleich mit dem Beginn des Torfbackens hielt Mars Dieter Timm im oberene Bereich der Ausstellung noch einen interessanten Vortrag über die erdgeschichtliche Entwicklung des Moores in und um Süderholm. Auch hier fanden sich schnell eine große Anzahl von Zuhörern ein. So konnte man das Torfbacken praktisch und theoretischen erleben.

Kaffee und Kuchen - ein Gedicht

Nachdem dem "Informationhunger" gestillt war, kam der "Andere" Hier hatten die Organisatoren vorgesorgt und annähernd 15 Torten und Kuchen hatten den Weg in den Verkaufswagen gefunden. Und so fand jeder Besucher auch schnell seinen Lieblingskuchen, die Tische um den Verkaufswagen und Pavillon waren ständig besetzt.

An der Matschkiste

Mit von der Partie war selbstverständlich auch Uli Wiedemann mit seiner "Matschkiste", hier konnten die Kinder selbst im Torf "matschen" und aber auch selber kleine Torfstücke pressen. Information für GROß und KLEIN durch Selbermachen.

In der Ausstellung

Die Ausstellung und die Stelltafeln waren immer von Besucher umstellt. Es herrschte an den Exponaten ein reges Interesse. Und wer ein Frage hatte, dem wurde sofort weitergeholfen. Der Föderverein Torfbacken konnte sogar zwei neue Mitglieder begrüßen

Blick über das Austellunggelände.

Blick in die Backkarre.


 Aktionen des Fördervereins | zurück zur Startseite | Impressum | Last Update: 08/2011 | (c) Kreishandwerkerschaft Dithmarschen 2008